Archiv

Artikel Tagged ‘Winterchaos’

DB auf Facebook: Deutsche Bahn zieht erste Bilanz

9. Februar 2012 Keine Kommentare
Bahn by flickr roger4336 DB auf Facebook: Deutsche Bahn zieht erste Bilanz

cc by flickr/ roger4336

Das Twitter-Service-Angebot der Bahn wird seit einiger Zeit sehr gut angenommen, so wagte sich das Unternehmen vor zwei Monaten auch wieder auf Facebook und zieht dabei eine durchaus positive Bilanz. Mittlerweile habe man über 80.000 Freunde und konnte über 4.000 Fragen beantworten.

Davon konnten ganze 98 Prozent vom Service-Team direkt auf Facebook beantwortet werden. Gleichzeitig lobte das Unternehmen auch, dass sich User auch gegenseitig viel helfen würden, was eines der erklärten Ziele der Seite sei. Natürlich wird auch viel über die Bahn diskutiert, wie aktuell mal wieder über das Winterchaos, von dem jedoch alle Verkerhsmittel betroffen sind und nicht nur die Züge…

Einen direkten Hinweis schickte das Unternehmen hingegen an seine Mitarbeiter. Es sei gut, wenn sich Mitarbeiter auch in ihrer Freizeit für die Deutsche Bahn einsetzen würden, jedoch sollten sie sich auf Facebook bitte zurückhalten und diese Aufgabe das extra dafür abgestellte Service-Team übernehmen lassen.

Deutsche Bahn sieht sich gut gerüstet für Winter

5. Januar 2012 Keine Kommentare
ICE by flickr gnm2010 Deutsche Bahn sieht sich gut gerüstet für Winter

cc by flickr/ gnm2010

In diesem Jahr hält sich der Winter ja noch ziemlich zurück, doch auch wenn der eine oder andere bereits Frühlingsgefühle entwickelt, bleiben uns noch ein paar Monate, in denen Schnee und Eis zuschlagen können. Die Bahn sieht dem in diesem Jahr nach eigenen Angaben gelassener entgegen als noch im vergangenen Winter.

Der Technik-Vorstand der Bahn, Volker Kefer, sagte dem Magazin „Der Spiegel“, dass man alleine die Zahl der Räumkräfte auf rund 20.000 verdoppelt habe. Im Zwei-Schicht-Betrieb sei man tagelang in der Lage bei starkem Schneefall das Schienennetz und auch die Bahnhöfe vom Schnee zu befreien.

Er räumte ein, dass man im letzten Winter von dem Winterchaos überfordert war. Daraus habe man nun jedoch gelernt und sich besser vorbereitet. Auch wir haben an dieser Stelle bereits über die Maßnahmen berichtet. Zum Beispiel wurden 700 Weichen zusätzlich mit Heizungen ausgestattet, die ein Einfrieren verhindern sollen. Ob diese Vorbereitungen ausreichend waren, wird sich wohl schon bald in der Praxis zeigen.

Die Bahn bereitet sich auf den Winter vor

17. November 2011 Keine Kommentare
Winter by flickr Tobias Mandt Die Bahn bereitet sich auf den Winter vor

cc by flickr/ Tobias Mandt

In den vergangenen Jahren hatten viele Bahnreisende an den kalten Tagen mit einem wahren Winter-Chaos auf deutschen Bahnstrecken zu kämpfen. Teilweise ging nichts mehr und lange Wartezeiten waren normal. Ab diesem Winter möchte die Bahn sich jedoch besser darauf vorbereiten und hat angekündigt bis 2015 insgesamt 300 Millionen Euro extra zu investieren um sich für den Winter zu wappnen. In diesem Jahr werden alleine 70 Millionen Euro dafür ausgegeben.

So gab die Deutsche Bahn bekannt, dass man doppelt so viele Mitarbeiter wie bisher zur Schneebeseitigung an den Bahnsteigen und Bahnanlagen einsetzen werden. Von 16.000 externen und internen Mitarbeitern ist hier die Rede. Über 4.000 Mitarbeiter von Schneeräumfirmen haben zudem Aufträge erhalten sich für Einsätze in Bereitschaft zu halten.

Büsche und Bäume wurden zudem so beschnitten, dass sie nicht mehr dank der Schneelast auf die Gleise stürzen können, und ein neues Meldesystem liefert einen exakten Überblick über die Situation. Zudem hat man auch einiges in neue Technik gesteckt: Weichenheizungen wurden nachgerüstet, bewegliche Teile werden vor Schneeverwehungen geschützt, Putzloks befreien die Oberleitungen von Reif, die Schneeräumflotte wird erhöht und neue Anlagen zum Abtauen und Enteisen der Züge einsatzbereit gemacht.

Mit all diesen Maßnahmen soll es möglich sein, schneller auf winterliches Wetter reagieren zu können und 90 Prozent der wichtigen Weichen innerhalb von vier bis fünf Stunden vom Schnee zu befreien. Bahnsteige sollen bis zum Betriebsbeginn geräumt sein. Schauen wir mal, was die Veränderungen bringen…

Wieder Winterchaos bei der Bahn?

29. September 2011 Keine Kommentare
Winterchaos by flickr jetzt ist immer Wieder Winterchaos bei der Bahn?

cc by flickr/ jetzt_ist_immer

Auch in diesem Winter müssen sich Bahnreisende wohl hier und da auf Verspätungen oder sogar Zugausfälle einstellen. Die Bahn kündigte schon jetzt mehrfach an, dass man es immer noch nicht geschafft habe alle Probleme zu beheben. Man arbeite jedoch fieberhaft daran. Bahnfahrer können mittlerweile leider ein Lied vom Winterchaos aufgrund von schwierigen Wetterbedingungen singen, und bequeme Schuhe gehören im Winter zur Pflichtkleidung wenn eine Bahnreise ansteht. Schließlich weiß man nie, wie lange man warten muss.

Die Bahn betonte aber auch, dass man es schade fände, dass immer wieder die Mitarbeiter beschimpft würden obwohl diese am wenigsten für die Ausfälle könnten. Schuld an dem Chaos seien vor allem Probleme mit den Behörden und den Zulieferern.

100 neue Regionalzüge warten bereits seit Jahren auf die Zulassung vom Eisenbahn-Bundesamt. Zudem verzögert sich die Lieferung von 17 ICE-Zügen des Herstellers Siemens. Hinzu kämen noch die häufigeren Achsenkontrollen, die den Ablauf verlangsamen würden. Nun ja, mal sehen, was dieser Winter für Bahnfahrer noch so bringt…

Deutsche Bahn erhöht Preise im Winter

22. September 2011 Keine Kommentare
Winter by flickr Tobias Mandt Deutsche Bahn erhöht Preise im Winter

cc by flickr/ Tobias Mandt

Im vergangenen Winter hatte die Deutsche Bahn aufgrund des Winterchaoses auf Preiserhöhungen verzichtet, doch ansonsten wissen Bahnkunden eigentlich, dass in jedem Winter die Preise weitersteigen. Dies war in der Vergangenheit fast immer der Fall und wird auch in diesem Jahr so sein.

Die Deutsche Bahn kündigte an, zum Winterfahrplan die Preise erhöhen zu müssen. Schuld daran seien zum einen die gestiegenen Personalkosten, aber auch die höheren Ausgaben für Strom aufgrund der Energiewende.

Wie genau die Steigerungen ausfallen werden, wolle man jetzt noch nicht sagen. Im Oktober soll Näheres dazu entschieden werden. Gleichzeitig kämpft die Deutsche Bahn gegen ihr Pünktlichkeitsproblem. Zwar waren nach eigenen Zahlen Ende August 92,7 Prozent der Züge im Regional- und Fernverkehr pünktlich, jedoch fuhren die Züge zu Jahresbeginn aufgrund des harten Winters unzuverlässiger als in den zwei Jahren zuvor. Mal sehen, ob der Winter in diesem Jahr wieder nicht nur die Preise, sondern auch die Fahrpläne durcheinander würfelt…