Archiv

Artikel Tagged ‘Tickets’

Ticket-Buchung: Bahn will bald genaue Platzwahl möglich machen

15. März 2012 Keine Kommentare
ICE by flickr Diorama Sky Ticket Buchung: Bahn will bald genaue Platzwahl möglich machen

cc by flickr/ Diorama Sky

Wer ein Zugticket bucht und sich dabei auch einen Sitzplatz reserviert, der hat bei der Deutschen Bahn bisher nur die Möglichkeit grobe Angaben zu seinem Wunschplatz zu machen. Möchte man zum Beispiel in der Handy- oder der Ruhezone sitzen? Ist einem ein Platz am Gang oder am Fenster lieber? Die Deutsche Bahn hat nun angekündigt, dass es in Zukunft möglich sein soll, seinen genauen Platz bei der Buchung zu wählen.

Die Sitzplatzreservierung könnte dann ähnlich wie im Flugzeug aussehen. Reisende entscheiden dann genau, ob sie lieber in Fahrtrichtung, näher an der Tür oder vielleicht doch in der Mitte eines Großraumwagens sitzen wollen.

Ob dieses System auch an Fahrkartenautomaten Anwendung finden wird, ist bis jetzt leider noch nicht klar. Die Bahn versucht seit längerem auf solch ein Buchungssystem umzusteigen, jedoch machen den Verantwortlichen bisher noch die ziemlich unterschiedlichen Zugtypen, die auf deutschen Schienen unterwegs sind, Probleme. Schließlich kommen etliche Baureihen zum Einsatz. Jedoch scheint man der Lösung mittlerweile ein gutes Stück näher gekommen zu sein, denn die Bahn spricht von einer Einführung des Systems noch in diesem Jahr.

40 Jahre Interrail-Bahnticket!

23. Februar 2012 Keine Kommentare
Zug by geograph Graham Horn 40 Jahre Interrail Bahnticket!

cc by geograph/ Graham Horn

So manch einer hat sicherlich vor allem in jüngeren Jahren schon das eine oder andere Mal nachgedacht durch Europa zu reisen. Etliche haben sich in den vergangenen Jahrzehnten diesen Traum mit dem Interrail-Bahnticket erfüllt. Dieses Ticket feiert in diesem Jahr sein 40. Jubiläum!

1972 führten die europäischen Bahnen das Interrail-Ticket ein. Mit ihm konnte man vier Wochen lang nach Belieben durch 20 Länder Europas reisen. Verkauft wurde es damals für 235 Mark an alle unter 21 Jahren. Schon im ersten Jahr nutzten 85.000 junge Menschen dieses Angebot.

Im Laufe der Jahre wurde das Interrail-Ticket immer beliebter und noch heute nehmen es viele Reisende jedes Jahr in Anspruch. Altersvorgaben gibt es heute keine mehr, jedoch zahlt man inzwischen 422 Euro für das Reisen durch 30 Länder. Im Jahr 2011 wurden 248.000 solcher Tickets verkauft, 15 Prozent davon gingen an Deutsche. Nach wie vor ist es vor allem ein Angebot für junge Menschen. Laut aktuellen Zahlen sind vier von fünf, die ein Interrail-Ticket nutzen, unter 27 Jahre.

Deutsche Bahn: Debatte um Schiffbrüchige der Costa Concordia

26. Januar 2012 Keine Kommentare
Deutsche Bahn by flickr gnm2010 Deutsche Bahn: Debatte um Schiffbrüchige der Costa Concordia

cc by flickr/ gnm2010

Seit Tagen beschäftigen sich die Medien mit dem Schiffsunglück vor Italien. Neben immer neuen Bildern von den Rettungsarbeiten auf der Costa Concordia hören wir auch immer wieder Einzelschicksale von Überlebenden. Nun wird in diesem Zusammenhang auch die deutsche Bahn kritisiert, denn sie hat einem Ehepaar, das von der Costa Concordia kam die Mitfahrt verweigert.

Das Paar kam nach einer wahren Odyssee mit dem Reisebus in Frankfurt an. Dort wollten sie in den Zug steigen um endlich zuhause anzukommen. Nur leider hatten sie ihre Bahntickets, ihre Wertsachen und auch das meiste Geld bei der Havarie der Costa Concordia verloren. Die Bahnmitarbeiter ließen sich nicht erweichen und das Ehepaar einfach am Bahnhof stehen. Absolut übernächtigt und in Hausschuhen mussten sie ihren Sohn anrufen, der sie schließlich in Frankfurt abholte.

Die Bahn wird nun von allen Seiten bombardiert. Von der menschlichen Seite her, natürlich absolut zurecht. Aber auf der anderen Seite würden sicherlich einige von uns ebenso reagieren, wenn jemand um eine kostenlose Fahrt bittet und sagt, dass er gerade mit einem Kreuzfahrtschiff untergegangen ist. Muss man hier nicht eher den Veranstalter und die Verantwortlichen die Schuld geben, da sie die Rückreise ja eigentlich hätten organisieren müssen. Man hätte ja der Bahn zum Beispiel Bescheid geben könne oder Ähnliches…

Smartphone Apps der Deutschen Bahn: DB Navigator und DB Tickets

12. Januar 2012 Keine Kommentare

Die App DB Navigator ist so manch einem, der häufig mit der Bahn fährt mit Sicherheit bekannt, wenn nicht sogar schon Pflicht. Gut 250.000 Haltestellen von ICE, S-Bahn, Straßenbahn und Bus werden hier samt Fahrplan angezeigt. Die App wurde nun von der Deutschen Bahn aktualisiert und durch die separate Fahrkarten-Applikation DB Tickets sinnvoll ergänzt.

Die neue Version des DB Navigators richtet die Suche nach der besten Verbindung an der aktuellen Verkehrslage aus. Außerdem werden Fußwege auf der Karte besser dargestellt. Hat man auch die neue kostenlose App DB Tickets auf sein Handy geladen, dann lassen sich direkt nach der Verbindungssuche auch Fahrkarten buchen. Diese sind jederzeit auf dem Handy abrufbar.

Angeboten werden Die Handytickets für fast alle Verbindungen der Deutschen Bahn ab 51 Kilometer, sowohl Spar- als auch Normalpreise samt Bahncard für bis zu fünf Personen. Ein entsprechendes Benutzerkonto bei der Deutschen Bahn ist dazu natürlich erforderlich.

Reisezentren: Wegen Betriebsversammlungen geschlossen!

6. Oktober 2011 Keine Kommentare
ICE by flickr dmytrok Reisezentren: Wegen Betriebsversammlungen geschlossen!

cc by flickr/ dmytrok

Wer heute oder morgen mit der Deutschen Bahn fahren will und dabei den Service im Reisecenter nutzen wollte, der könnte vor verschlossenen Türen stehen, denn die Bahn teilte mit, dass am Freitag, den 7. Oktober 2011, die Reisezentren geschlossen blieben. Als Grund nannte man Betriebsversammlungen.

In Hamburg und Schleswig-Holstein finden diese bereits heute, den 6. Oktober, statt, so dass dort schon heute die Reisecenter nicht öffnen. Karten gibt es während dieser Zeit nur in den Bahnhofshallen am Automaten. Zur Not könne man aber auch ausnahmsweise Tickets zu Normalpreisen an Bord von ICE, IC oder EC kaufen.

Um den Ablauf so reibungslos wie möglich zu halten, soll an großen Bahnhöfen zusätzliches Service-Personal eingesetzt werden. Beratung gibt es unter der kostenlosen Hotline 08000/996633. Natürlich können Tickets auch wie gewohnt in einigen Reisebüros und im Internet gekauft werden.