Archiv

Artikel Tagged ‘Sommerferien’

So können prall gefüllte Reisezüge umgangen werden

3. Juli 2012 Keine Kommentare
geograph co uk stephen mckay1 300x233 So können prall gefüllte Reisezüge umgangen werden

cc by geograph.co.uk / Stephen McKay

Speziell in der Ferienzeit ist das Reisen in selbem Maße umständlich wie auch unumgänglich, um am Ende eines langen Weges dem entspannten Urlaub erfreut entgegenzusehen. Die zuvor erwähnte Umständlichkeit wirkt sich jedoch unglücklich auf nahezu ausnahmslos jedes zum Reisen genutzte Fortbewegungsmittel aus: Flughäfen schrammen an ihrer kapazitativen Abfertigungsgrenze, Autobahnen sind übersät mit Staus, ob von Baustellen, Unfällen oder missgünstigen Wetterverhältnissen ausgelöst. Verbleibend ist schließlich nur noch die Bahn. Doch auch sie ist besonders in der Saison der Sommerferien stark ausgelastet. Zu stark, um es genauer auszuführen.

Dieses Chaos zu umgehen erfordert einige Tricks und Tipps, die Ihnen hier vorgestellt werden. Eine Möglichkeit ist, speziell bei großen Mengen an Gepäck, die Miete eines Fahrzeuges, dass die Kapazitäten des Stauraumes des alltäglich genutzten Fahrzeuges übersteigt. So können Sie beispielsweise einen Transporter z.B. auf www.erento.com günstig mieten und die Staus auf den Autobahnen über Landstraßen großräumig und entspannt umfahren. Grundlegend sollten Sie, egal ob Auto oder Bahn je nach Möglichkeit in der Nacht reisen. Sollten Sie es bevorzugen, nicht selbst am Steuer zu sitzen, haben Sie weiters auch die Möglichkeit, während der Tageszeit volle Züge ohne große Probleme zu umgehen, sofern etwas Zeit zu dessen Gunsten investiert werden kann. So kann beispielsweise von Langstreckenzügen auf Regionalzüge gewechselt werden. Diese sind außerhalb des Stoßverkehrs nahezu vollständig leer und bieten so höchsten Reisekomfort. Ein weiteres Schlupfloch bieten die allseits bekannten Zugverspätungen. Ist ein Glied im Folgerhythmus der Zugverbindungen stark verspätet, sollte diese Gelegenheit genutzt werden: Passagiere, die die Reise mit diesem Zug geplant hatten, haben längst gewechselt. Daher sind Bahnen, die ihrem Zeitplan um einige Zeit hinterherhinken oftmals zu einem hohen Prozentsatz geringer ausgelastet und bieten somit viel Platz für eine entspannte Fahrt in den Urlaub, der das vergangene Jahr über hart erarbeitet und ersehnt wurde.