Archiv

Artikel Tagged ‘Berlin’

Mit der Bahn nach Berlin

20. März 2012 Keine Kommentare
Bild 6 300x186 Mit der Bahn nach Berlin

Oberbaum Brücke - flickr/zak mc

Jeder sollte heute einmal in seinem Leben in die Hauptstadt von Deutschland reisen und in jedem Jahr trifft man vor Ort auch eine Vielzahl von Touristen. Bei einer Städtereise Berlin zu erkunden kann sich lohnen, denn vor Ort gibt es viel Neues zu erleben und zu sehen und je nach Interesse kann man daraus nicht nur einen Kultururlaub machen, sondern eben auch das Nachtleben erkunden und einkaufen gehen. Auch die Hotels am Ostbahnhof Berlin richten sich heute gezielt an Kunden, die sich für eine Bahnfahrt entscheiden haben und nicht extra mit dem eigenen Wagen oder auch dem Flugzeug anreisen.

Informationen aus dem Internet
Der Aufenthalt in Berlin sollte so geplant werden, dass man die Möglichkeit bekommt viel von der Stadt zu sehen. Wichtige Informationen finden sich aber nicht nur in einem Reiseführer, sondern auch online und mit nur einem Klick bekommt man als Besucher auch wichtige Daten zu den aktuellen Events vor Ort und welche Sehenswürdigkeiten sich wirklich lohnen. bei der Planung kommt es immer auch darauf an, wie lange man in Berlin ist.

Die Kosten im Blick
Um die Städtereise Berlin richtig planen zu können spielen auch die Kosten eine Rolle und neben der Bahnfahrt muss auch an eine Unterkunft und mögliche Eintrittspreise gedacht werden. Die Hotels am Ostbahnhof Berlin sind oft recht günstig und auch hier raten Experten wieder, dass man am besten in der Nebensaison anreist udn dadurch noch einmal Geld sparet, denn in der Ferienzeit sind die günstigen Zimmer doch immer recht schnell ausgebucht und liegen auch von den Kosten wieder höher als zuvor.

Berliner Hauptbahnhof: Krähen machen sich am Dach zu schaffen

8. Dezember 2011 Keine Kommentare
Berlin Hauptbahnhof by flickr chb1848 Berliner Hauptbahnhof: Krähen machen sich am Dach zu schaffen

cc by flickr/ chb1848

Vor gut fünf Jahren wurde der Berliner Hauptbahnhof erbaut. Damals gab es viel Gerede um das Bauwerk. Viele mochten ihn, jedoch gab es natürlich auch Stimmen, die ihn zu teuer oder zu hässlich fanden. Inzwischen gehört der Hauptbahnhof zum Stadtbild dazu, doch hier und da hat die Deutsche Bahn offenbar immer noch mit dem modernsten Kreuzbahnhofs Europas zu kämpfen.

Der Bau kostete 1,2 Milliarden Euro und alleine beim Dach wurden rund 4.500 Glasscheiben verbaut. Dass bei solch einer Konstruktion immer mal wieder Scheiben ersetzt werden müssen, ist nicht ungewöhnlich. Jedoch wird es dann zu einem Problem, wenn die undichten Stellen auch den Fahrgästen auffallen.

So kam es in letzter Zeit offenbar häufiger vor, dass es bei Regen in den Hauptbahnhof hineinregnete. Die Bahn nahm zu diesen Vorwürfen Stellung und sagte, dass man allen Fehlern so schnell wie möglich nachgehe. Neben den normalen Rissen, die manchmal vorkommen würden, habe man vor allem ein Problem mit Krähen, die sich an den Dichtungen zu schaffen machen. Man überprüfe das Dach nach jedem Winter genau. Bis die Reparaturen vollständig durchgeführt werden können, müssen sich die Berliner wohl noch bis zum Frühjahr gedulden, denn es muss dafür natürlich trocken sein.

KategorienBahnhof Tags: , ,

Mehr Konkurrenz für Deutsche Bahn: MSM will von Köln nach Berlin und Hamburg fahren

8. September 2011 Keine Kommentare
ICE by flickr Jorge Lascar Mehr Konkurrenz für Deutsche Bahn: MSM will von Köln nach Berlin und Hamburg fahren

cc by flickr/ Jorge Lascar

Die Konkurrenz der Deutschen Bahn wird immer stärker. Inzwischen gibt es etliche Privatunternehmen, die Strecken der Deutschen Bahn zu deutlich günstigeren Preisen anbieten. Ähnlich soll dies ab Ende 2012 auch auf den Strecken von Köln nach Hamburg bzw. Berlin geschehen.

Die Kölner MSM Gruppe hat angekündigt spätestens Ende nächsten Jahres Berlin, Hamburg und Köln durch eine neue Fernlinie zu verbinden. Diese soll Intercity-Niveau haben und deutlich günstiger als die Deutsche Bahn sein. Viereinhalb Stunden wird die Fahrt von Köln nach Berlin dauern, also nur ein bisschen länger als die Deutsche Bahn.

Dreimal täglich will man Hin- und Rückfahrten anbieten. Der Zug wird dabei in Hannover geteilt, wobei der eine Teil nach Berlin und der andere nach Hamburg weiterfährt. Die Halte wären Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund sowie Berlin-Spandau und Berlin-Zoologischer Garten. Nach Hamburg will MSM nach Hannover noch in Celle und Lüneburg Stopp machen. Auch der private Betreiber HKX hat übrigens Medienangaben zufolge Interesse für die Strecke bekundet.

Zugausfall.de – Störungen bei der Berliner S-Bahn früh erfahren

11. Februar 2011 Keine Kommentare
S Bahn by flickr Kaffeeeinstein Zugausfall.de – Störungen bei der Berliner S Bahn früh erfahren

cc by flickr/ Kaffeeeinstein

Das S-Bahn-Chaos in Berlin nimmt kein Ende. Noch immer sind viele Strecken betroffen und pünktlich zu einem Termin zu kommen ist dort reine Glückssache. Wenn Bahnfahrer schon nichts gegen die Verspätungen selbst tun können, sollen sie sich wenigstens vorher genau informieren können. Dies ist der Grundgedanke von Zugausfall.de.

Die Idee stammt von einer studentischen Projektgruppe der Universität Potsdam, die wohl auch schon das eine oder andere Mal dank der S-Bahn zu spät zur Vorlesung kamen… 😉 Auf der Seite kann man sich nicht nur in einem Live-Ticker über aktuelle Störungen informieren, sondern auch selbst Störungen melden und so zur Aktualität beitragen.

Und wer einfach nur mal Dampf ablassen möchte oder seine Erfahrungen schildern, hat dazu auf Zugausfall.de ab jetzt auch die Möglichkeit. Das Ganze gibt es übrigens auch als mobile Version fürs Handy, denn das macht ja eigentlich am meisten Sinn.

Bahn will Berlin-Gesundbrunnen weiter ausbauen

25. August 2010 Keine Kommentare

Bahnhof Berlin Gesundbrunnen by wiki Stevy76 Bahn will Berlin Gesundbrunnen weiter ausbauenRund 100.000 Menschen steigen am Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen täglich zu oder um. Ein Grund für die Bahn diesen „wichtigen nördlichen Verkehrsknoten“ weiter auszubauen. Aktuell werden Pläne für ein großes Empfangsgebäude ausgearbeitet.

Dieses soll auf dem Hanne-Sobek-Platz entstehen. Wie groß es sein wird und was es beinhalten soll, darüber wird noch heftig diskutiert. Die einen sprechen sich für einen reinen Service-Bereich der Bahn aus, während die anderen ein Zentrum mit zusätzlichen Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie befürworten.

Fragt sich nur, ob am Bahnhof Gesundbrunnen ein weiteres Zentrum Sinn macht, denn ein entsprechendes Center befindet sich dort bereits. Fakt ist aber auch, dass der kleine Service-Pavillon auf der Bahnhofsplatte über den Gleisen für die Anzahl an Passagieren nicht mehr wirklich ausreicht. Wir sind auf die Entscheidung gespannt…