Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Kinder’

Der pure Bahnsinn – im Zug mit Kleinkindern

5. Juli 2010 Keine Kommentare

Auto fahren mit zwei Kleinkindern? Eine eher unentspannte Angelegenheit. Wer gerade mal nicht ganz dringend aufs Klo muss, verspürt bohrende Langeweile und besteht auf nervenzerfetzende Musikkassetten…

Daher habe ich mich neulich zu einer Bahnreise entschlossen – mit meinem Sohn (4 Jahre alt) und meiner zweijährigen Tochter, Strecke: Görlitz-Schweinfurt Hauptbahnhof. Unbedingt zuerst erwähnen muss ich, dass uns auf der ganzen langen Fahrt (insgesamt über 7 Stunden) kein einziger Schaffner, nicht eine Zugbegleiterin begegnet ist, der/die nicht freundlich und hilfsbereit gewesen wäre. Für die Kinder gab es witzige Junior-Fahrkarten, für mich selbst ein entspanntes Grinsen trotz gerade beherzt randalierender Tochter.

Weiteres großes Plus: die Beratung am Bahnhofsschalter in Görlitz. Kompetent, freundlich und geduldig wurde mir hier der tatsächlich günstigste Reisetarif herausgesucht – ganz große Klasse!! Weniger toll dann: die Bahnreise selbst. Gerade in den kleineren Regionalzügen ist für Eltern absoluter und ständiger Einsatz gefragt, um größere und kleinere Unglücke zu verhindern – es sei denn, die Kinder lassen sich zumindest für eine Weile gemütlich in den Schlaf schaukeln. Dank kindlichem Bewegungs- und Forscherdrang findet man sich oft schnell in einem Großraumabteil wieder, wo es gilt, die geliebte Brut vor umstürzenden Drahteseln oder dem Volkszorn pingeliger Profiradler zu bewahren.

Treppauf, treppab versucht man dann, die Kids bei Laune zu halten, vorbei an nicht immer verständnisvollen Mitreisenden. Spielmöglichkeiten, adäquate, kindgerechte Sitzgelegenheiten: leider Fehlanzeige. Und die Mutter-Kind-Abteile in den ICEs sind meist nicht nur chronisch verstopft mit Zwillingskinderwagen plus mürrischer Großfamilie, sondern auch reichlich muffig und versifft… Fazit, leider:
Bahn fahren mit zwei Kleinkindern? Eine eher unentspannte Angelegenheit.