Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Bahnreisen’

20 Minuten längere Fahrt von München nach Paris

1. September 2010 Keine Kommentare

ICE DB by wiki Sese Ingolstadt 20 Minuten längere Fahrt von München nach ParisZwischen Paris und München bzw. Stuttgart fährt viermal täglich jeweils hin und zurück ein Schnellzug. Fahrgäste auf dieser Strecke müssen seit vergangenem Wochenende mit einer 20 Minuten längeren Fahrt rechnen.

Grund dafür sind natürlich, wie sollte es auch anders sein, mal wieder Bauarbeiten. Die Eisenbahnbrücke bei Kehl über den Rhein wird bis zum 10. Oktober gesperrt bleiben. Die Brücke aus dem Jahr 1956 bestand nur aus einer Spur, auf der die Züge lediglich 70 km/h fahren durften.

Erst im März war sie durch eine neue Brücke ersetzt worden, die nun in die endgültige Position gerückt werden muss. Bis Mitte Dezember soll dann außerdem eine zweite Fahrspur folgen, auf der dann 120 km/h gefahren werden darf.

Bis Oktober bleibt die Strecke also auf jeden Fall noch zu. Züge, meist ICE und der französische Hochgeschwindigkeitszug TGV, werden bis dahin über Forbach und Saarbrücken umgeleitet, was die um 20 Minuten längere Fahrtzeit erklärt.

Fahrplanhefte „Städteverbindungen“ gibt es nicht mehr kostenlos!

12. August 2010 Keine Kommentare

Berlin HBF by flickr Metro Centric Fahrplanhefte „Städteverbindungen“ gibt es nicht mehr kostenlos!Bei so manch einem Bahnfahrer sind die Faltplanhefte „Städteverbindungen“ sehr beliebt. Sie zeigen die wichtigsten Hin- und Rückfahrverbindungen für rund 140 Städte an. Im Dezember letzten Jahres verlangte die Bahn für die Hefte einen Euro am Schalter. Nun teilte ein Sprecher mit, dass dies so bleiben werde.

Viele hatten gehofft, dass die Hefte wieder kostenlos zu haben sein würden. Die Bahn wolle mit dem Preis von einem Euro etwas für die Umwelt tun, denn alle Einnahmen fließen komplett an ein Waldprojekt, wovon im Herbst Bäume gepflanzt werden. Die Faltpläne würden Millionen Tonnen Papier schlucken und viele Fahrgäste schmeißen die Pläne schnell wieder weg.

Naja, erst will man sich ja über den Preis aufregen, aber bei solch einer Idee werden die meisten es dann doch einsehen. Die Zielortzettel und die faltbaren Streckenfahrpläne gibt es übrigens weiterhin kostenlos.

Bahn und L’Tur bieten Last Minute Ticket an

11. August 2010 Keine Kommentare

ICE Zug by wiki Sese Ingolstadt Bahn und LTur bieten Last Minute Ticket anSpontane Kurztrips werden bei den Deutschen immer beliebter. Darauf hat nach so langer Zeit nun auch die Bahn reagiert und bietet in Zusammenarbeit mit L’Tur ein Last Minute Ticket für 24 Euro pro Fahrt an. Wie immer bei besonderen Angeboten der Bahn gibt es auch hier ein paar Regelungen:

Das Ticket gilt immer nur für ein bestimmtes Reiseziel, das sich alle 14 Tage ändert. Momentan ist es Bremen. Ab Sonntag gibt es ein neues Ziel. Das Last Minute Ticket gilt nur für ICE, IC oder EC. Buchbar ist es frühestens drei Tage bis maximal einen Tag vor Abreise, eben Last Minute.

Und mal wieder ist das Angebot begrenzt. Man muss also Glück haben. Ach ja, Besitzer einer Bahncard bekommen keine extra Rabatte. Wer all diese Kriterien erfüllt, kann das Ticket hier buchen… Viel Glück und, sollte es klappen, einen schönen Kurztrip! 😉

Familien-Spezial der Bahn bei Ikea kaufen

5. August 2010 2 Kommentare

Bahnkarten by wiki re ality Familien Spezial der Bahn bei Ikea kaufenDass Bahntickets in den letzten Jahren auch immer mal wieder von großen Handelsketten verkauft werden, ist mittlerweile nichts Neues mehr, man denke hier nur an das Lidl- oder das Tchibo-Ticket. Nun reiht sich Ikea in die Reihe von Verkäufern von Bahntickets ein.

Bis zum 15. August haben Ikea-Family-Mitglieder exklusiv die Möglichkeit das günstige Familien-Spezial der Bahn zu erwerben. Mit diesem Ticket können bis zu zwei Erwachsene und maximal drei Kinder für nur 49 Euro durch Deutschland fahren.

Auf der Homepage der Bahn kann man das Ticket bestellen, dafür muss man jedoch einen Buchungscode von Ikea eingeben. Der Reisezeitraum ist vom 15. August bis zum 15. September begrenzt.

Wer eine Bahncard 25 hat, bekommt noch einen zusätzlichen Rabatt. Übrigens auch Singles zählen zu den Familienmitgliedern… 😉

Bahnreise

3. Juli 2010 Keine Kommentare

Meine letzte Reise mit der Bahn liegt noch nicht lange zurück. Ich bin mit meinem Mann, meinem einjährigem Sohn und einer Menge Gepäck von Hann.Münden nach Hannover Flughafen gereist.

Wir haben ein Angebot der Deutschen Bahn in Anspruch genommen, das sogenannte Niedersachsen Ticket. Es ist eine preisgünstige Alternative. Der Nachteil hierbei ist, man darf nur in den sogenannten Nahverkehrszügen reisen. Dieses bedeutet, häufiges Umsteigen, lange Fahrzeiten, da der Zug an allen kleineren Bahnhöfen hält. Leider hatte die Servicekraft am Bahnhofsschalter vergessen dies zu erwähnen und uns einen Fahrplan ausgedruckt, der für uns gar nicht relevant war.

Das sorgte für einige Verwirrung beim Umsteigen in Göttingen, als uns ein netter Bahnangestellte mitteilte das wir den Inter City nach Hannover mit unserem Ticket nicht benutzen dürfen sondern auf den RE ausweichen müssen. Netter weise half er uns eine neue Verbindung raus zu suchen damit wir schnellstmöglich zum Flughafen nach Hannover kommen wo unser Flieger auf die Kanaren startete.
Feststellen mussten wir das auf allen Bahnhöfen an denen wir ankamen absolutes Rauchverbot herrschte. Ausgenommen einigen markierten Raucherbereichen. Für die Bediensteten der Deutschen Bahn scheint dies aber nicht zu gelten, denn diese stehen fröhlich rauchend auf den Bahngleisen.

Die Schaffner waren alle anstandslos freundlich und hatten die Zeit eine kleine Unterhaltung mit unserem aufgeregten Sohn zu halten. Sie hatten ein offenes Ohr für Fragen und halfen gerne weiter.

Auch die Pünktlichkeit war nicht zu beanstanden, die Züge fuhren auf die Minute genau, nach Fahrplan angaben, los. Gut das wir nicht den ICE genommen haben, der hatte nämlich laut Ansage am Bahnhof etwa 30 Minuten Verspätung.