Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Bahnhof’

Auskunft über barrierefreie Bahnhöfe

2. Februar 2012 Keine Kommentare
Bahnhof barrierefrei by flickr arne.list  Auskunft über barrierefreie Bahnhöfe

cc by flickr/ arne.list

Ältere Menschen, Verletzte oder solche, die in Rollstühlen sitzen, haben an einigen Bahnhöfen in Deutschland immer noch ganz schön zu kämpfen. Viele Stufen und ein hektisches Treiben kennzeichnen unsere Bahnhöfe. In den letzten Jahren hat die Bahn jedoch viel Geld in den Ausbau der Bahnhöfe gesteckt. Neben digitalen Anzeigetafeln oder Wetterschutzhäuschen wurden auch behindertengerechte Umbauten durchgeführt.

Leider ist dies noch nicht an allen Bahnhöfen geschehen, weshalb die Deutsche Bahn nun darauf hinweist, wie sich Betroffene im Vorfeld informieren können. Die Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn ist unter der Telefonnummer 0180/551 25 12 zu erreichen. Dort erfährt man unter anderem, wie die Umstände für Rollstuhlfahrer an den entsprechenden Bahnhöfen sind.

Zudem wird Auskunft darüber gegeben, ob Personal vor Ort ist, das beim Ein- und Aussteigen helfen kann. Informativ sei auch die Website bahnhof.de, wo angezeigt wird, welche Bahnhöfe viele, wenige oder gar keine Wege mit Stufen haben. Aktuell seien 3.800 von gut 5.400 Bahnhöfen und Haltepunkten in Deutschland immerhin teilweise ohne Stufen.

Kostenloses WLAN in allen Bahn-Lounges

15. Dezember 2011 Keine Kommentare
Bahnhof Berlin by flickr dieter titz Kostenloses WLAN in allen Bahn Lounges

cc by flickr/ dieter_titz

Vielflieger kommen schon seit einiger Zeit an einigen Flughäfen in den Genuss von kostenlosem WLAN. Diesen Service können nun auch Vielfahrer der Deutschen Bahn nutzen. Dies ist in allen Bahn-Lounges möglich, wo sich ein Hotspot der Deutschen Telekom befindet.

Leider bekommen nicht alle Zutritt zu der Bahn-Lounge an deutschen Bahnhöfen. Alle, die ein Ticket für die 1. Klasse besitzen kommen in den Genuss ebenso wie solche, die eine Bahncard 100 ihr Eigen nennen. Besitzer anderer Bahncards gelten dann als Vielfahrer, wenn sie pro Jahr für mehr als 2.000 Euro mit der Deutschen Bahn fahren. Sie erhalten statt der normalen Bahncard eine silberne, die ihnen Zutritt zur Bahn-Lounge gewährt.

Dort muss man auch kein extra Passwort eingeben, wenn man surfen möchte. Es reicht zu Beginn die Nutzungsbedingungen auf der Startseite zu akzeptieren. Der Zugang wird nach 15 Minuten Inaktivität oder nach sechs Stunden surfen getrennt, wobei so lange wird sich wohl eh niemand an einem Bahnhof aufhalten.

Berliner Hauptbahnhof: Krähen machen sich am Dach zu schaffen

8. Dezember 2011 Keine Kommentare
Berlin Hauptbahnhof by flickr chb1848 Berliner Hauptbahnhof: Krähen machen sich am Dach zu schaffen

cc by flickr/ chb1848

Vor gut fünf Jahren wurde der Berliner Hauptbahnhof erbaut. Damals gab es viel Gerede um das Bauwerk. Viele mochten ihn, jedoch gab es natürlich auch Stimmen, die ihn zu teuer oder zu hässlich fanden. Inzwischen gehört der Hauptbahnhof zum Stadtbild dazu, doch hier und da hat die Deutsche Bahn offenbar immer noch mit dem modernsten Kreuzbahnhofs Europas zu kämpfen.

Der Bau kostete 1,2 Milliarden Euro und alleine beim Dach wurden rund 4.500 Glasscheiben verbaut. Dass bei solch einer Konstruktion immer mal wieder Scheiben ersetzt werden müssen, ist nicht ungewöhnlich. Jedoch wird es dann zu einem Problem, wenn die undichten Stellen auch den Fahrgästen auffallen.

So kam es in letzter Zeit offenbar häufiger vor, dass es bei Regen in den Hauptbahnhof hineinregnete. Die Bahn nahm zu diesen Vorwürfen Stellung und sagte, dass man allen Fehlern so schnell wie möglich nachgehe. Neben den normalen Rissen, die manchmal vorkommen würden, habe man vor allem ein Problem mit Krähen, die sich an den Dichtungen zu schaffen machen. Man überprüfe das Dach nach jedem Winter genau. Bis die Reparaturen vollständig durchgeführt werden können, müssen sich die Berliner wohl noch bis zum Frühjahr gedulden, denn es muss dafür natürlich trocken sein.

KategorienBahnhof Tags: , ,

Stuttgart 21: Kinospot zur Volksabstimmung am 27. November

11. November 2011 Keine Kommentare

Sponsored Post

Bild 3 150x150 Stuttgart 21: Kinospot zur Volksabstimmung am 27. November

flickr.com/chris grabert

Die Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände wirbt vor der Volksabstimmung zu Stuttgart 21 am 27. November mit einem Kurzfilm für eine hohe Wahlbeteiligung und Fortsetzung des Bahnprojekts.

Der Film ist in zahlreichen Kinos im Südwesten Deutschlands sowie auf Social Media Portalen und der Homepage des Verbandes zu sehen.

Wir haben den Film auf YouTube gesichtet und zeigen Ihnen den Film daher auch hier auf Die-Bahnfahrer.de



KategorienBahnhof Tags: , ,

InterCityHotels – Wohnen in Bahnhofsnähe

10. Oktober 2011 Keine Kommentare

InterCityHotel 300x199 InterCityHotels   Wohnen in Bahnhofsnähe

InterCityHotel - flickr/gillyberlin

Die InterCityHotel GmbH wurde als Tochtergesellschaft der Steigenberger Hotels gegründet und ist mit über 30 Hotels in Deutschland und Österreich am Markt vertreten. Die Hotels rangieren in der gehobenen Mittelklasse und sind damit Ziel sowohl für Geschäftsreisende als auch Touristen. Da sich alle Hotels in unmittelbarer Bahnhofsnähe befinden, ist die Verkehrsanbindung stets optimal.
Der Konzern hat sich als Ziel gesetzt, in Zukunft an allen ICE- und IC-Bahnhöfen sowie an anderen wichtigen Verkehrsknotenpunkten vertreten zu sein. Mit diesem Schritt wäre es langfristig möglich, ein weiteres Ziel zu verwirklichen, nämlich die erste Wahl bei Bahn reisenden Geschäftsleuten zu sein. Zu diesem Zweck bietet InterCityHotels nicht nur ein attraktives Übernachtungs-, sondern auch ein umfangreiches Tagungsangebot.

Service & Ausstattung
Die Ausstattung unterscheidet sich bei allen Hotels. Genaue Informationen über die Zimmer, die Restaurants und besonderen Aktionen der jeweiligen Unterkunft kann man auf der Homepage von InterCityHotels www.intercityhotel.com erfahren. Hier wird jedes Hotel der Kette ausführlich in Form eines Beschreibungstextes und Fotos vorgestellt. Auch Kataloge der Hotels kann man hier einsehen oder auch online bestellen.
Die Erfahrungsberichte über die InterCity-Häuser sind durchweg positiv. Besonders hervorgehoben werden das gute Preis-Leistungsverhältnis, die optimale Lage und Verkehrsanbindung, die Sauberkeit der Zimmer und das reichhaltige Frühstücksbuffet, das für die Gäste am Morgen bereit steht.

Besondere Angebote
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn bietet InterCityHotels das Special „Bahn zum Bett“. Bei Buchung einer Hotelübernachtung gibt es die Hin- und Rückfahrt mit Zügen der Deutschen Bahn zum vergünstigten Festpreis. Im Preis enthalten ist die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs am Zielort, so gestaltet sich zum Beispiel die Hotelsuche in Leipzig um einiges einfacher. Und auch die Preise sind recht attraktiv.
Die Kosten für die Bahnfahrt hin und zurück belaufen sich bei der Buchung eines Tickets der zweiten Klasse auf 93 Euro beziehungsweise 78 Euro für BahnCard-Besitzer. Die Fahrt in der ersten Klasse kostet 145 Euro beziehungsweise 130 Euro.

Für die Kundschaft im Rentenalter gibt es das Angebot „65 Plus“. Reisende ab 65 Jahren haben bei der Buchung einer Übernachtung mit Frühstücksbuffet die Möglichkeit, den Öffentlichen Nahverkehr kostenlos zu nutzen. Auch für Tagungsgäste bietet die Hotelgruppe eine Reihe an Vergünstigungen. Eine umfangreiche und moderne technische Ausstattung vom Beamer bis zum Wireless LAN wird den Gästen zur Verfügung gestellt, inklusive Aufbau und Bereitstellung der Tagungsunterlagen. Eine gewisse Anzahl an Kopien und Faxen ist ebenfalls ohne Aufpreis im Angebot enthalten. Referenten erhalten darüber hinaus viele weitere attraktive Vergünstigungen – bei Telefonaten, der Zimmerausstattung, und der Partner übernachtet sogar kostenlos mit im Zimmer. Natürlich ist auch hier die kostenfreie Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs in der Tagungsstadt im Angebot enthalten.