Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Bahnerfahrungen’

Riskien und Vorteile von Fernbeziehungen und der Zusammenzug

7. Juni 2011 Keine Kommentare
Fernbeziehung Riskien und Vorteile von Fernbeziehungen und der Zusammenzug

Fernbeziehung

Ein deutsches Sprichwort lautet „Wo die Liebe hinfällt“ und dies bedeutet, dass man sich seiner Gefühle zwar bewusst ist, sie jedoch nicht kontrollieren kann. Liebe kann zwar wunderschön, auch genauso grausam sein. Wenn die Liebe problematisch fällt, so ist sie verbunden mit vielen Komplkationen, die es zu überwinden gibt. Eine Fernbeziehung ist diesbezüglich eine sehr große Komplikation, die nicht jeder Mensch fähig ist zu ertragen. Zwei Menschen führen eine Fernbeziehung, wenn beide Partner an unterschiedlichen Orten mit einer gewissen Entfernung wohnen.

Fernbeziehungen sind verbunden mit viel Sehnsucht und Trennungsschmerz. Häufig ist es einfacher, wenn die Fernbeziehung bereits am Anfang als Fernbeziehung eingengangen wird. Doch falls ein Partner im Laufe einer bestehenden Beziehung weg ziehen muss, erweist sich dies als schwieriger. Doch wenn Sie fähig sind eine Fernbeziehung auf Dauer hin zu führen, so kann eine solche auch Vorteile bieten. Man freut sich jedesmal viel stärker, auf das Wiedersehen mit seinem Partner und hat ihn nicht alsbald „satt“, was der Fall sein kann, wenn man zu häufig zusammen ist.

Jedoch aus diesem Grund ist es bei einer Fernbeziehung auch immer mit einem größeren Risiko verbunden, wenn man beschließt sich eine gemeinsame Wohnung zu nehmen, da man nicht weiß, wie man im ständigen Alltag miteinander integriert. Des Weiteren ist ein hohes Riskio, dass einer der Partner seine Familie und Freunde verlassen muss und möglicherweise sogar sich einen neuen Job zu suchen hat. Der Partner der hingezogen ist muss sich deswegen darüber im Klaren sein, dass er, falls die Beziehung in die Brüche geht mehr oder weniger alleine in dem Ort ist. Doch falls Sie diesen Schritt machen möchten, so sollten sie zusammen mit ihrem Partner alle Optionen besprechen. Ein Umzug in die gemeinsame Wohnung sollte auch erst nach einer recht langen Beziehungszeit gemacht werden, vielleicht auch erst nachdem sie mehrere Wochen versuchsweise zusammen gewohnt haben.

Doch allzu lange wollen Menschen die Fernbeziehung nicht führen, den abgesehen von der Sehnsucht spielen auch die materiellen Faktoren eine große Rolle. Die Kosten, die man aufbringen muss um seinen Partner zu besuchen sollten bedacht werden. Ob sie mit der Bahn oder dem Auto fahren hängt davon ab welche Strecke sie zu überwinden haben. Bei kurzen Strecken rentiert sich in der Regel das Auto, bei langen Strecken ist die Bahn, wenn sie Monate im Vorraus die Tickets kaufen günstiger. Mit dem Auto haben sie des Weiteren die Option der Mitfahrgelegenheit, die sie, sowohl als Mitfahrer, als auch Fahrer günstiger fahren lässt.

Ein gelungener Grillausflug mit dem Zug

18. Mai 2011 Keine Kommentare

Für einen herrlichen Sommerausflug in die Berge, an einen Fluss oder einen Weiher braucht man heutzutage bestimmt kein Auto mehr. Inzwischen sind die Streckennetze des Nahverkehrs so gut ausgebaut, dass viele Traumziele bequem mit dem Zug erreicht werden können. In den meisten Zügen können Sie sogar ein Fahrrad mitnehmen, was sie noch unabhängiger macht. Oft ist die Fahrt mit dem Zug wesentlich stressfreier als mit dem Auto und gerade abends beim Rückreiseverkehr bestimmt auch schneller. Außerdem ist es natürlich viel umweltfreundlicher, mit dem Zug zu fahren.

Wenn sie die Schönheiten der Natur gerne für ihre Entspannung nutzen, möchten sie sich ja vielleicht auch mit umweltfreundlichem Verhalten dafür bedanken. Viele Autofahrer argumentieren allerdings, dass sie in ihr Auto viel mehr nützliche Dinge packen können wie z.B. einen Grill. Jetzt können sie auftrumpfen! Mit einem praktischen Mini- oder Tragegrill können sie genauso gut Zug fahren! Preisgünstige Modelle gibt es mittlerweile schon in diversen Versandhäusern zu bestellen, zum Beispiel bei Eurotops. Ein Tragegrill lässt sich bequem tragen und ein Minigrill nimmt im Rucksack kaum mehr Platz weg als ein großes Badehandtuch. Da haben auch noch leckere Grillspezialitäten Platz.

Für Bastler ist natürlich auch ein einfaches Grillblech aus dem Backofen eine Alternative. schnell ist mit ein paar Steinen ein Fundament gebaut, auf das die Grillwaren in der richtigen Höhe gelegt werden können. Die ganz Urigen unter ihnen verzichten vielleicht sogar darauf und braten vor Ort ihr Fleisch auf geschnitzten Spießen über dem Feuer. In jedem Fall ist Grillen in der Natur ein echtes und ursprüngliches Naturerlebnis und ist keinesfalls von einem Transportauto abhängig. Besonders improvisierte und einfache Grillerlebnisse zählen oft zu unseren besten Erinnerungen.

Call a Bike: Bahn stellt Fahrrad-System um

31. März 2011 Keine Kommentare
DB by flickr psd Call a Bike: Bahn stellt Fahrrad System um

cc by flickr/ psd

Auf Kunden, die gerne mal auf das Fahrrad-Verleihsystem „Call a Bike“ der Deutschen Bahn zurückgreifen kommen künftig einige Änderungen zu. Während man bisher einfach an großen Kreuzungen in der Stadt das Rad telefonisch mieten konnte, werden ab jetzt feste Stationen eingerichtet.

In Hamburg wurde dieses neue System laut der Deutschen Bahn bereits erfolgreich getestet, in Stuttgart gebe es ebenfalls dieses Angebot und in Berlin wird nun umgestellt. Die Räder können in Zukunft erst ab April und nicht wie bisher ab März ausgeliehen werden. Zudem muss man dafür feste Stationen aufsuchen, wo dann aber auch immer Fahrräder vorhanden sind.

Neben der weiteren Möglichkeit über ein Callcenter zu leihen, kann man sich nun auch per EC- oder Kreditkarte identifizieren. Die größte Umstellung für die Berliner wird wohl sein, dass zunächst nur Stationen in Mitte vorgesehen sind, andere Standorte seien aber in Planung.

In München, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Köln bleibt das alte System zunächst bestehen, denn hierüber wurde noch nicht entschieden. Call a Bike funktioniert ab jetzt also nicht mehr in allen Städten gleich.

Der Zauber Südafrikas

3. September 2010 1 Kommentar

Es scheint wie Magie zu sein, wenn die purpurfarbene Sonne wie ein Feuerball langsam den Erdboden erreicht und die Landschaft durch Silhouetten von Giraffen gestreift werden. Es sind Momente, in denen man weis, dass man an einem Ort angekommen ist, der sicherlich zu den schönsten dieser Welt gehört. Südafrika ist ein Land, dem es bis heute gelungen ist, sich sein ursprüngliches Gesicht zu bewahren, seine Geheimnisse im Verborgenen zu halten und es ist ein Land, das die Kunst beherrscht, Menschen zu begeistern, zu fesseln und mit Details zu faszinieren. Zahlreiche Europäer haben sich nach den individuellen Reisen Südafrika dafür entschieden, in ihrer Heimat die Segel abzubrechen und in einem Land voller Magie und Zauber ein neues Leben zu beginnen.

Südafrika ist eine Art Komposition, die der Sinfonie des Lebens gleicht. So findet man ursprüngliche Natur, gepaart mit einer atemberaubenden Tierwelt und moderne Städte, die die Entwicklungen der vergangenen Jahre über sich ergehen lassen haben und genau aus diesem Grund heute mit einem außergewöhnlichen Charme begeistern können. Das Kap der guten Hoffnungen ist einer sagenumwobensten Orte des Landes, bis heute gilt es als ein Ort der Hoffnung, als ein Punkt, an dem Menschen neue Energie und Impulse gewinnen. In den Straßen von Kapstadt, der „mother city“, werden die Gäste der Reisen Südafrika mit einem Lächeln begrüßt. Das Leben im Land ist einfach, es ist aber auch fesselnd und überzeugend, denn die Einheimischen selbst zeigen sich offen. Gern und mit Hingabe präsentieren sie ihre Kultur, ihren Lebensstil und vor allem ihr Land. Man kann auf den Reisen Südafrika deutlich spüren, dass die Menschen stolz auf ihr Land sind. Sie haben es über Jahrhunderte hinweg mit all seinen Ecken und Kanten lieben und auch schätzen gelernt. Sie respektieren es und auch genau aus diesem Grund konnte eine Natur bewahrt werden, die weltweit einmalig zu sein scheint.

Auf den Reisen Südafrika wird man schnell erkennen können, dass die Schönheit in den Details liegt und dass es die zahlreichen Facetten sind, die diesem Punkt auf der Erde ein Gesicht geben. Man benötigt Zeit, um all das kennenzulernen, was für dieses Land so typisch ist.

Pendler gesucht für RTL Reportage

5. August 2010 Keine Kommentare

Wir wurden von der Fernsehproduktionsfirma A-Z Media angesprochen und starten daher hier diesen Suchaufruf…

A-Z ist eine unabhängige Fernsehredaktion und berichten journalistisch und seriös über gesellschaftliche Probleme. Unser fester Sendeplatz ist “die große Reportage” am Sonntagabend bei RTL, ebenso produzieren wir aber auch für öffentlich-rechtliche Sender.

Frau Bongers von A-Z-Media recherchiert derzeit für eine halbstündige Fernsehreportage zum Thema Berufspendler.
Die Zahl der Menschen, die täglich zu ihrer Arbeitsstelle pendeln, ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen – deshalb möchte A-Z in der Reportage eine/n Betroffene/n beim Bahnfahren begleiten und zeigen, mit welchen Problemen er oder sie im Alltag zu kämpfen hat.

Wer also anderen Leuten zeigen möchte, wie der Alltag eines Berufspendlers so aussieht, der soll sich bitte per Kommentar auf diesen Beitrag melden. Wir geben dann die Kontaktdaten weiter.