Archiv

Archiv für Juli, 2011

Deutsche Bahn: Erfolg auf Twitter – Bald Facebook und Google+

28. Juli 2011 Keine Kommentare
Twitter by flickr keiyac Deutsche Bahn: Erfolg auf Twitter – Bald Facebook und Google+

cc by flickr/ keiyac

Vor einigen Wochen hatten wir euch an dieser Stelle bereits über den neuen Service-Kanal der Deutschen Bahn auf Twitter berichtet. Unter @DB_Bahn kann man geschultem Personal Fragen zur Bahn stellen und natürlich auch Kritik und Anregungen loswerden.

Die Bahn hat nun eine erste Zwischenbilanz beim Projekt gezogen, das durchaus positiv ausfiel. Die meisten Nachrichten seien neutral ausgefallen und die Bahn bedankte sich bei den Kunden für den sachlichen Umgang. Zehn Prozent der Tweets fielen positiv aus und gut 25 Prozent negativ. Auch aus Letzteren wolle man ein positives Fazit ziehen, denn für Kritik und Verbesserungsvorschläge sei man offen.

Neun Monate lang hatte die Planungsphase für den Twitter-Service gedauert und das Team sei entsprechend geschult worden. Man wollte alles richtig machen, vor allem nach dem PR-Desaster auf Facebook im vergangenen Jahr. Damals wollte die Bahn via Facebook ein neues Billigticket verkaufen und wurde stattdessen von den Usern beschimpft.

Die Schulung und die Vorbereitungen scheinen sich bezahlt gemacht zu haben, denn nach nur wenigen Wochen hat die Bahn dort bereits über 8.500 Follower. Nun möchte man mit einem ähnlichen Konzept auch bei Facebook einen Neustart wagen und auch zu Google+ gebe es bereits Überlegungen. Wann es mit Facebook soweit ist, steht noch nicht fest, denn auch hier möchte man genau planen.

Chaos bei der Bahn: Zug verpasst erneut Halt

21. Juli 2011 Keine Kommentare
ICE by flickr Diorama Sky Chaos bei der Bahn: Zug verpasst erneut Halt

cc by flickr/ Diorama Sky

Vor einigen Wochen hatten wir euch an dieser Stelle bereist berichtet, dass ein ICE auf dem Weg von Hannover nach Berlin einfach seinen Halt in Wolfsburg verpasst hatte. Dies ist nun erneut passiert und war offenbar auch nicht der einzige Fall!

Auf der Strecke zwischen Hannover und Berlin werden seit Monaten Bauarbeiten durchgeführt, weshalb die Fahrpläne häufiger wechseln. Dies bringt wohl auch die Zugfahrer aus dem Konzept, denn der Lokführer übersah im Juni Wolfsburg einfach, weil der Halt auf seinem Plan versehentlich gestrichen worden war.

Auch am Montag verpasste erneut ein Zug Wolfsburg und die Passagiere mussten in Stendal umsteigen. Hier hielt der Zugführer einen Fahrplan in Händen, der erst ab August gültig war. Zudem hatte auch das Signal in Wolfsburg bereits auf Weiterfahrt geschaltet. Aus dem selben Grund hatte auch vor einigen Tagen der ICE aus München den Halt in Celle verpasst. Was für ein Durcheinander!

Kofferkulis an Bahnhöfen sterben aus

14. Juli 2011 Keine Kommentare
Kofferkuli by flickr arne.list  Kofferkulis an Bahnhöfen sterben aus

cc by flickr/ arne.list

Wer viel Gepäck bei sich hatte, griff früher gerne auch an Bahnhöfen auf Gepäckwagen zurück. Vor allem ältere Leute nahmen dieses Angebot dankend an. Doch mit der Verbreitung von Rollkoffern und leichteren Gepäck werden die Kofferkulis laut der Deutschen Bahn zu einem Auslaufmodell.

So hat das Unternehmen angekündigt, dass die Gepäckwagen an den meisten deutschen Bahnhöfen verschwinden werden. Nur noch an Flughafenstationen und sehr großen Bahnhöfen bleiben sie erhalten.

Für die Bahn hat dies vor allem auch wirtschaftliche Gründe, denn aufgrund der gestiegenen Altmetallpreise würden die Wagen zunehmend gestohlen. Zudem werden sie häufig beschädigt. Ein neuer Kofferkuli koste die Deutsche Bahn nach eigenen Angaben zwischen 450 und 1.000 Euro. Durch Diebstahl und Vandalismus würde so jährlich ein Schaden von 10 Millionen Euro entstehen. Also, ab jetzt heißt es: Gepäck selber tragen! 😉

Schnellzug Thalys: Ab August mehr Zielorte in Deutschland

7. Juli 2011 Keine Kommentare
Thalys Schnellzug by wikimedia Bart Schnellzug Thalys: Ab August mehr Zielorte in Deutschland

cc by wikimedia/ Bart

Wer von Köln nach Paris fahren wollte konnte bereits bisher den Schnellzug Thalys wählen. Dieser pendelte bisher fünfmal am Tag zwischen den beiden Städten hin und her. Ab August wird er auch noch andere Städte in Deutschland anfahren.

Der europäische Hochgeschwindigkeitszug basiert auf der Technik des französischen TGV. Ab dem 29. August wird er täglich auch in Düsseldorf, Duisburg und Essen halten. Um 5:12 Uhr startet der Zug in Essen nach Paris. Für diese Strecke wird der Thalys 4 Stunden und 47 Minuten brauchen.

Abends um 18:01 Uhr geht es wieder von Paris über Brüssel, Lüttich, Aachen und Köln zurück nach Essen. Dies bietet Deutschen natürlich noch mehr Gelegenheit schnell in Paris oder auch in Brüssel zu sein. Von Köln nach Paris benötigte der Thalys übrigens bisher 3 Stunden und 14 Minuten.